Link verschicken   Drucken
 

Centre for Tribals and Rural Development (CTRD) - Wohnen und Lernen in Nilgiris

CTRD Logo

Die Zusammenarbeit mit dem Centre for Tribals and Rural Development (CTRD) in der Nilgiris-Region im Bundesstaat Tamil Nadu ist die jüngste der bestehenden Partnerschaften.

 

Der Kontakt kam 2014 zustande, als sich der CTRD-Vorsitzende Ramaswamy Ranganathen in Deutschland aufhielt und auf seiner Suche nach neuen Kooperationspartnern auch das GSE-Büro besuchte. Im Folgejahr weilte GSE-Vorsitzender und Indienverantwortlicher Thomas Berger erstmals auf einem Gegenbesuch bei CTRD in der Partnerregion, seit 2016 haben sich die Beziehungen deutlich intensiviert.

 

Im GSE-Infoblatt von 2017 können Sie Details über diese Reise nachlesen: Infoblatt 2017

Das Centre for Tribals and Rural Development (CTRD) verfügt über eine eigene Internetpräsenz: http://www.ctrdtrust.org/index.html

 

Solar-Lampen und Abendschule von CTRD in Narangamula

 

In einem größeren Gemeinschaftsprojekt beider Vereine erfolgt der Neubau von Wohnhäusern für alle 21 Familien in einem besonders benachteiligten Dorf dieses vor allem von Adivasis (indigene Gemeinschaften Indiens) bewohnten Gebietes. Bei den ersten drei Häusern 2018 halfen auch die Teilnehmer*innen der wieder einmal stattfindenden Jugendbildungs- und Workcamp-Reise mehr als eine Woche tatkräftig mit. Dank Förderung aus dem Kleinprojektefonds der Stiftung Nord-Süd-Brücken (SNSB) sowie einem ergänzenden Zuschuss der Stiftung Umverteilen! konnten 2019 weitere 15 Häuser errichtet werden, deren Übergabe an die Familien Anfang 2020 erfolgte. Auch die letzten drei sollen zeitnah noch 2021 folgen.

 

Dieser gelungene Imagefilm von Projekt Filmpraxis Passau (ProFil Passau)  gibt Auskunft über die Ziele vom Centre for Tribals and Rural Development Trust. Er zeigt unter anderem, wie die Zusammenarbeit beim Häuserbau von CTRD  und der GSE  e.V. den Alltag der Menschen entscheidend verbesserte: https://www.youtube.com/watch?v=75KfATCce_A

Beim Klicken auf diesen Link gelangen Sie zu Youtube. Dieses Unternehmen setzt nach eigenen Angaben die DS-GVO um. Sie können diese Seite auch ohne einen eigenen Account anschauen, aber nicht mit ProFil Passau interagieren.

 

 

Ranganathen erklärt Solar-Leselampen im Dorf Uluvadu

 

CTRD ist auch der wichtigste lokale Partner der GSE beim Kleinprojekt Solar-Leselampen für Kinderbildung, ist doch die Bergregion der Nilgiris mit ihren vielen kleinen Dörfern ein Paradebeispiels für das noch immer fortbestehende Defizit, dass komplette Ortschaften noch gar nicht ans Stromnetz angeschlossen sind oder andernorts nur ein Teil der Bewohner*innen tatsächlich einen Zugang hat. Um gerade Kindern auch nach Einbruch der Dunkelheit noch Lesen und Lernen zu ermöglichen, kooperieren wir mit der Initiative „One Child, One Light“, die der Hersteller Thrive Solar in Hyderabad dereinst ins Leben gerufen hatte. Auch wenn es leider die in Insolvenz gegangene Solarfabrik als solche nicht mehr gibt, werden die Lampen doch in Kleinproduktion von der Initiative weiter gefertigt. Insbesondere CTRD sammelt für die GSE regelmäßig neue Bedarfe, wo noch Lampen von Familien benötigt werden, um neue „Lichter der Hoffnung“ zu entzünden.

 

Ranganathen von CTRD erklärt Aufladung von Solar_Leselampen

 

Über Details und aktuelle Entwicklungen können Sie sich auf Betterplace informieren. Über Spenden würden wir uns sehr freuen:

https://www.betterplace.org/de/projects/46706-solar-leselampen-fuer-kinderbildung