Link verschicken   Drucken
 

Angebote für Schulen in Berlin und Brandenburg

Unsere Angebote können von Schulen und anderen Bildungsträgern in den Ländern Berlin und Brandenburg wahrgenommen werden. Die Referentinnen und Referenten, die oft aus Ländern des Globalen Südens stammen, werden von der GSE aus öffentlichen Zuwendungen bezahlt. Sie erhalten ein Honorar sowie angemessene Fahrkosten. Zur Deckung des von uns zu erbringenden Eigenanteils erheben wir geringe Teilnehmerbeiträge zwischen zwei und vier Euro je Teilnehmer_in. Eine Projektgruppe muss mindestens 15 Teilnehmende haben – dies ist eine Bedingung unserer Förderer.


Im Regelfall bieten wir den Schulen die Mitgestaltung von Projekttagen (ab vier Unterrichtsstunden) an. Gern unterstützen wir Sie auch bei der Planung und Gestaltung von Projektwochen. Viele unserer Referent_innen bieten Module für zwei Tage an.

 

Die Faire Schatzkiste ist eine Aktion, die wir seit 2015 aus Mitteln des FEB und Spenden durchführen. Bis 2014 war sie Bestandteil des EU-Projektes "Global Fairness".

Kinder in Berliner und Brandenburger Grundschulen (schwerpunktmäßig Klasse 2, aber auch 1. und 3. Klassen können teilnehmen) erhalten ab September im Rahmen einer Unterrichtsstunde eine mit fair gehandelten Produkten gefüllte Box mit dem Aufdruck "Die Faire Schatzkiste". Fruchtpüree, Orangensaft, ein gesunder Riegel, Mango-Monkeys u.a sowie ein Flyer mit leicht verständlichen Informationen zu den Produkten und zum Fairen Handel animieren die Kinder, sich mit globalen Problemen zu befassen und einfache Zusammenhänge zu begreifen. Lehrerinnen und Lehrer nutzen dann gern die Möglichkeit, später eine_n unserer Bildungsreferent_innen einzuladen und z.B. zu erfahren, wie es auf einer Kakaopflanzung in Ghana wirklich aussieht.

Möchten Sie die Faire Schatzkiste an Ihre Schule holen? Nutzen Sie das Kontakformular oder rufen Sie unsere Geschäftsstelle an.